Ausbildung zur Behandlung des viscerocranialen Beschwerdekomplexes

Spannungskopfschmerz / Ohrgeräusche / Zähneknirschen / Augenbrennen

Zielgruppe:
PhysiotherapeutInnen, OsteopathInnen, ÄrztInnen, LogopädInnen

Dieses Seminar kombiniert passiv-manuelle Techniken am Schädel, Gesichtschädel und HNO-Trakt mit gezielter Atemlenkung.

Termine

auf Anfrage
 

Manuelle und aktive Behandlungsansätze an den Funktionsebenen:

  • Gesichtsschädel, Neurocranium am Sinus frontales, Sinus sphenoidales und Sinus maxillares
  • Gaumensegel, Tuben, Ohr
  • Glottis, Mundboden
  • Temporomandibular-Bereich
  • Kopfgelenke und obere Halswirbelsäule
  • Myofasziale Störherde

Inhalte:

  • Effiziente anamnestische und manuelle Untersuchungs­technik der knöchernen, muskulären und faszialen Strukturen des viscerocranialen Atemcontainers
  • Diagnostik der Atemdysfunktion
  • Behandlungshypothesen bzw. Prioritätensetzung und Therapieplanung der viscerocranialen Dysfunktion
  • Grundzüge der Atemtechnik: Vollatmung, Grundtechniken und Übungen zur Atemlenkung als Motor der Mobilisation im HNO-Traft und den luftgefüllten Schädelhöhlen
  • Techniken zur passiven Mobilisation der Halswirbelsäule und des Gesichtsschädels bei gleichzeitiger aktiver Atemlenkung
  • Wiederbefundung der Atemparameter

 

Referenten:
Robert Kriz, freiberuflicher Physiotherapeut seit 1990, Gastdozent IMC FH Krems
Florian Pichler, freiberuflicher Physiotherapeut seit 2001, hauptberuflicher Lehrender IMC FH Krems

Aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch auf unserer
Facebook-Seite »